Klangkugeln | Qigong-Kugeln | Spärenkugeln

Die Klangkugeln kennt man im deutschsprachigen Raum auch unter den Namen Qigong-Kugeln, Meditations- oder auch Baodingkugeln. Baoding, eine Stadt im Norden Chinas, ist berühmt für die Fertigung der kleinen, klingenden Bälle, die hier Jiànshen qiú (健身球) genannt werden. Übersetzt bedeutet dies „Bälle für die körperliche Gesundheit“ und ihre Anwendung ist bereits ab dem 14. Jahrhundert während der chinesischen Ming-Dynastie belegt. Benutzte man anfangs kugelförmige Nüsse und Früchte wohl eher als Zeitvertreib und um die Geschicklichkeit zu trainieren, schrieb man den, nun aus Stein oder Metall gefertigten, Kugeln bald auch spirituelle und gesundheitsfördernde Wirkung zu.
Lässt man beide Klangkugeln in der Hand rotieren, soll das weibliche Yin und das männliche Yang nach daoistischer Lehrmeinung harmonisiert werden. Laut Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) stimuliert man durch die drehenden Bewegungen zahlreiche Akupressurpunkte der Hand. Daneben geht man davon aus, dass Übungen mit den Qigong-Kugeln die Feinmotorik der Finger fördert und somit selbst bei Arthrose der Hand- und Fingergelenke Linderung verspricht.
Klangkugeln 40 mm | 1Paar Qigong-Kugeln

Klangkugeln 40 mm | 1 Paar Qigong-Kugeln | Stahl | 40mm
9,00 EUR*
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Klangkugeln 50 mm | 1Paar Qigong-Kugeln

Klangkugeln 50 mm | 1 Paar Qigong-Kugeln | Stahl | 50mm
12,00 EUR*
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 7 (von insgesamt 7)
Die Klangkugeln kennt man im deutschsprachigen Raum auch unter den Namen Qigong-Kugeln, Meditations- oder auch Baodingkugeln. Baoding, eine Stadt im Norden Chinas, ist berühmt für die Fertigung der kleinen, klingenden Bälle, die hier Jiànshen qiú (健身球) genannt werden. Übersetzt bedeutet dies „Bälle für die körperliche Gesundheit“ und ihre Anwendung ist bereits ab dem 14. Jahrhundert während der chinesischen Ming-Dynastie belegt. Benutzte man anfangs kugelförmige Nüsse und Früchte wohl eher als Zeitvertreib und um die Geschicklichkeit zu trainieren, schrieb man den, nun aus Stein oder Metall gefertigten, Kugeln bald auch spirituelle und gesundheitsfördernde Wirkung zu. Lässt man beide Klangkugeln in der Hand rotieren, soll das weibliche Yin und das männliche Yang nach daoistischer Lehrmeinung harmonisiert werden. Laut Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) stimuliert man durch die drehenden Bewegungen zahlreiche Akupressurpunkte der Hand. Daneben geht man davon aus, dass Übungen mit den Qigong-Kugeln die Feinmotorik der Finger fördert und somit selbst bei Arthrose der Hand- und Fingergelenke Linderung verspricht.
Für Soundliebhaber ist jedoch nicht nur die haptische Nutzung von Interesse, sondern natürlich auch die musikalische. Unsere Klangkugeln bestehen aus einer hohlen, verchromten Stahlkugel, in die eine Feder sowie eine kleine, frei bewegliche Murmel eingebaut sind. Durch die Rotation entstehen sanfte, meditative Töne, deren Intensität sich mit kräftigeren Bewegungen und mit Schütteln verstärken lässt. Damit sind die Klangkugeln als Effektinstrumente und Shaker bestens geeignet.
Hinweise zu Gesundheitsthemen